Neurotyp-Analyse

Das Neurotyping System vom kanadischen Top-Coach und Fitness-Experten Christan Thibaudeau besagt, dass in einer optimalen Gestaltung des Trainings – und teilweise auch der Ernährung – unbedingt das neurologische Profil der Person (der sog. Neurotyp) Beachtung finden muss.

So gibt es nach Thibaudeau 5 neurologische Profile / Neurotypen (1a, 1b, 2a, 2b & 3) und für jedes dieser Profile gibt es eine optimale Auslegung verschiedener Trainingsparameter (z.B. Frequenz, Volumen, Intensität, Pausenzeiten etc.).

Je mehr sich das nach dem Neurotyping System optimale Training vom tatsächlichen Training unterscheidet, desto mehr Stress bedeutet das für den Sportler und desto weniger motiviert ist er – was letztlich zu suboptimalen Resultaten führt.

Ich habe mich intensiv mit der Thematik befasst, zahlreiche literarische Texte von Thibaudeau gelesen, ein mehrtägiges Seminar von ihm in Köln besucht und eine englischsprachige Fortbildung mit Zertifikat in seinem Institut abgeschlossen. Zudem habe ich bereits bei vielen Personen sowie bei mir selbst eine Neurotyp-Analyse durchgeführt (ich selbst bin ein Typ 2a) und das Training entsprechend optimiert.

Oftmals stimmen die Parameter des eigenen Trainings mit den Empfehlungen des Neurotyping Systems überein, da man intuitiv so trainiert, wie es am besten ist. Mindestens genauso oft ist dies aber nicht der Fall

Das Neurotyping System ist ein Meilenstein in der Individualisierung von Trainingsprogrammen und laut Thibaudeau die Zukunft des professionellen Coachings.

Wenn Sie wissen möchten, welchen Neurotypen Sie haben, welche Art von Training für Sie optimal ist, wie das alles funktioniert und welche Schlüsse Sie aus der Analyse auch außerhalb des Trainings ziehen können, erkläre ich Ihnen gerne alles ausführlich.